Seite 1 von 4
#1 Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 08.02.2010 19:00

avatar

Rausgeteilt aus Häkelsocken bei Drops - Hier gehts jetzt um die Socken aus dem Buch "Gehäkelte Trend-Socken"

Zitat von Nicole
Wirken jedenfalls nciht wie gehäkelt, auf mich.
Muss demnächst uach mal gucken, wenn ich wieder mehr Zeit hab, dass ich doch noch mal die Anleitung von TOPP auch probiere, die von oz hab ich für MEINE Füße verworfen.



*hüstel

das Topp hab ich geschrieben

Also falls was unklar ist, bitte fragen

Ich hatte ein laaanges Manuskript, und dann muss man alles auf 32 Seiten quetschen, das ist so frustrierend :-(

Also ich finde "meine" Socken am besten, aber das mag auch daran liegen, dass ich schon VIELE davon gemacht habe, und die Vorteile zu schätzen weiß. Alles andere ist Geschmackssache.

Woah, endlich hat mal jemand dieses Buch... ich dachte schon das kauft keiner

#2 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 08.02.2010 19:09

Hey super!

Mal ein Gesicht zu dem Namen auf dem Buch.

Ich komme bei Fragen gerne auf dein (ist das in Ordnung mit dem Du?) zurück! Ich überlege noch, probier ich es erst mit den Nahtsocken oder doch gleich rundgehäkelt *hmhm*

Eine erste Frage hab ich aber schon
Hast du evtl. schon Erfahrung mit diesem Elastikstrick? Ich hatte überlegt das oben ins Bündchen zu häkeln, um ein wenig mehr Elastizität reinzubringen für meine breiten Waden.

Zitat von fairysale
Woah, endlich hat mal jemand dieses Buch... ich dachte schon das kauft keiner



Na ja, eigentlich muss ich ja gestehen, ich habs mir hier aus der Bücherei erst mal ausgeliehen, nach dem Flopp mit den andere Büchern, um zu gucken, ob ich das überhaupt für meine breiten Waden hinbekomme. Wenn das klappt, dann werd ich mir das Buch aber auf jeden Fall kaufen, das steht schon auf meinem Wunschzettel bei Amazon!

#3 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 08.02.2010 19:20

avatar

Was ist Elastickstrick? Meinst Du Garn? Ich habe welches gekauft, aber mich nie getraut es zu verhäkeln. Sogar die bei frech haben mir abgeraten, da es schwer ist eine allgemeingültige Aussage zu treffen.

Man kann ja auch elastisch häkeln, und wenn man starke Waden hat passt man das Muster einfach an. Für die Fotos muss ich immer recht eng häkeln, für mich privat häkle ich das lockerer, weil es nach mehrmaligen Wäschen immer ein bisschen weniger elastisch wird. Bisschen....

Ich würde die Rundsocke häkeln. So als Tipp. Mein Grundgedanke war, die Nahtsocke zu zeigen, für jemand der GAR KEINE Ahnung vom Häkeln hat. *schisser*

Aber wenn man häkeln kann, ist die Rundsocke viel besser. Die Naht dehnt sich weniger als das Rundgehäkelte. Und das in Runden (Spiralen) gehäkelte sieht besser aus. So´n bisschen wie gestrickt, man kann die Leute damit gut veräppeln *grins*

Ich würde so eine einfach Socke machen. Im Buchanhang stimmt eine Zahl nicht, das merkt man aber. An einer Stelle steht 3x4=16. Das ist ja Quatsch, es muss 4x4 heissen, nur falls Du grade diese Größe machst. Ich SCHWÖRE meine Tabelle war korrekt

Bin gespannt wie es klappt, halte mich auf dem Laufenden

#4 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 08.02.2010 19:37

Zitat von fairysale
Was ist Elastickstrick? Meinst Du Garn? Ich habe welches gekauft, aber mich nie getraut es zu verhäkeln. Sogar die bei frech haben mir abgeraten, da es schwer ist eine allgemeingültige Aussage zu treffen.



Puh, das mein ich, wie ne Garnrolle mit transparentem Nähgarn für die Nähmaschine (ist glaub ich von Prym), aber da ist so ne Art elastisches Gummi drauf, wird gerne von Strickerinnen verwendet für elastischere Bündchen. War halt so'n Gedankengang, ob ich damit evtl. das Bündchen etwas elastischer kriege.

Zitat von fairysale
Man kann ja auch elastisch häkeln, und wenn man starke Waden hat passt man das Muster einfach an. Für die Fotos muss ich immer recht eng häkeln, für mich privat häkle ich das lockerer, weil es nach mehrmaligen Wäschen immer ein bisschen weniger elastisch wird. Bisschen....



Na, da bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so geht. *grins* Aber das mit dem elastischer Häkeln kapier ich nicht. Gut, durch meine Versuche mit den Socken hab ich gelernt schon etwas lockerer zu häkeln, aber hatte halt, selbst wenn ichs an den Waden etwas weiter gehäkelt habe, immer das Problem nach dem ersten Waschen schon, dass ich nicht mehr in die Socke rein kam. Bis zur Ferse gings, aber dann kam ich nicht mehr wirklich drüber. Anderer Gedankengang war, evtl. das Bündchen quer zu häkeln, aber das trau ich mich nicht, wobei, ich glaube bei der Kindersocke hattest du das ja auch verwendet, wenn ich mich nicht ganz irre. (Hab das Buch zur Zeit leider nicht hier) Glaub, wenn ichs morgen in der Stadt finde (brauch für mein "Busenprojekt" noch Garn, weil das bestellte nicht an kommt), dann kauf ichs mir, dann brauch ich mitunter nicht zu warten, bis es wieder verfügbar ist

Zitat von fairysale
Ich würde die Rundsocke häkeln. So als Tipp. Mein Grundgedanke war, die Nahtsocke zu zeigen, für jemand der GAR KEINE Ahnung vom Häkeln hat. *schisser*

Aber wenn man häkeln kann, ist die Rundsocke viel besser. Die Naht dehnt sich weniger als das Rundgehäkelte. Und das in Runden (Spiralen) gehäkelte sieht besser aus. So´n bisschen wie gestrickt, man kann die Leute damit gut veräppeln *grins*



Danke, ich vertrau da jetzt mal auf den Urteil. Mir hatten es auch besonders die Socken aus dem Regia Softy angetan.

Und ja, ich find die richtig toll vom Muster her, besonders die rundgehäkelten Socken mit der Sockenmasche!

Zitat
Ich würde so eine einfach Socke machen. Im Buchanhang stimmt eine Zahl nicht, das merkt man aber. An einer Stelle steht 3x4=16. Das ist ja Quatsch, es muss 4x4 heissen, nur falls Du grade diese Größe machst. Ich SCHWÖRE meine Tabelle war korrekt



Ah, das werd ich mir merken. Danke dir!

Zitat
Bin gespannt wie es klappt, halte mich auf dem Laufenden



Mache ich gerne! Und ich frag auch, wenn ich partout nicht klar komme.

#5 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 08.02.2010 19:47

avatar

ah, dieses Elastikgarn... ich hab das mal in ein Strickbündchen eingezogen, aber das ist ewig her.

Und ja, die Kindersocke ist quergehäkelt. Das ist total einfach, aber ich hab wie schon beschrieben immer das Problem die Anleitung auf eine Seite zu quetschen. Ich weiß nicht ob man die im Buch versteht, und für eine Erwachsenen Socke würde ich das Bündchen auch breiter machen.

Hattest Du dieses Stirnband gemacht? Das war glaube ich genauso quergehäkelt. das ist an Elastizität nicht zu übertreffen.

Ansonsten benutze ich wenn es elastisch sein soll das Bündchenmuster, ist bei der Rundsocke erklärt. Tipp: Ersetze die beiden Stäbchen (ohne Relief) durch Sockenmaschen. Das hab ich aber erst nach dem Buch rausgefunden, das wird schöner und noch einen Tick elastischer

Bei Dir ist die Socke nach dem Waschen enger geworden? Die Erfahrung habe ich auch gemacht, vor allem bei den Socken mit Zopfmuster, wo es kreuzt. Das wird bretthart, da muss man weiter arbeiten.

Ich arbeite den Schaft (nach der Ferse) immer einen Tick weiter als nötig, dann kommt es nach dem Waschen hin.

Das Softy ist wirklich schön, aber passt nicht mehr in einen Schuh. Das sollte eine Haussocke sein, oder in die Gummistiefel. Irgendwie hatte ich diesen Ballerina-Tick, da musste diese Socke dran glauben

So, ich geh wieder häkeln, ich habe noch Blümchen für eine Freundin zu machen, der ich welche versprochen hatte

#6 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 08.02.2010 20:09

Zitat von fairysale
ah, dieses Elastikgarn... ich hab das mal in ein Strickbündchen eingezogen, aber das ist ewig her.



Ich bin halt nicht sicher, ob das auch beim Häkeln den gewünschten Effekt erbringt *hmhm*

Zitat von fairysale
Und ja, die Kindersocke ist quergehäkelt. Das ist total einfach, aber ich hab wie schon beschrieben immer das Problem die Anleitung auf eine Seite zu quetschen. Ich weiß nicht ob man die im Buch versteht, und für eine Erwachsenen Socke würde ich das Bündchen auch breiter machen.



Du machst mich echt neugierig! Ich glaub echt, ich schleif meinen Mann morgen durch alle möglichen Geschäfte, wo ich das Buch finden könnte, zuletzt hatte ich es bei Karstadt gesehen, da hatten die das auf nem Regia-Wollhaufen liegen, allerdings war da irgendwer so ignorant und hatte da schon eine Doppelseite rausgerissen, sonst wär es evtl. doch schon mein. War damals echt kurz davor es zu kaufen und dann merkte ich, dass da was fehlte.
Aber wenn die Kindersocke auch für Erwachsene umsetzbar wäre, wäre das toll, da mir das quergehäkelte Bündchen sympatischer rüberkommt, als das mit den Reliefstäbchen.

Zitat von fairysale
Hattest Du dieses Stirnband gemacht? Das war glaube ich genauso quergehäkelt. das ist an Elastizität nicht zu übertreffen.



Genau, das war von mir, das ist auch richtig schön elastisch, ich mag überhaupt dieses Rippenmuster, hatte mir auch schon in der Art ein paar Armstulpen gehäkelt, die musste ich nach 2 Tagen noch mal auftrennen und ein paar Reihen rausnehmen, weil die so weit waren.

Zitat von fairysale
Ansonsten benutze ich wenn es elastisch sein soll das Bündchenmuster, ist bei der Rundsocke erklärt. Tipp: Ersetze die beiden Stäbchen (ohne Relief) durch Sockenmaschen. Das hab ich aber erst nach dem Buch rausgefunden, das wird schöner und noch einen Tick elastischer



Also meinst du jetzt 2 Sockenmaschen, 2 Reliefstäbchen, 2 Sockemaschen usw.?

Zitat von fairysale
Bei Dir ist die Socke nach dem Waschen enger geworden? Die Erfahrung habe ich auch gemacht, vor allem bei den Socken mit Zopfmuster, wo es kreuzt. Das wird bretthart, da muss man weiter arbeiten.



Jap, ich hatte aber damals auch nicht, wie in der Anleitung empfohlen, Regia-Garn verwendet *Asche auf mein Haupt*. Hab mir da mal so'n Sockenwollüberraschungspaket von Junghans bestellt und hatte es damit versucht. Ich hatte die Socke schon etwas größer gehäkelt, als ich es eigentlich laut Anleitung für meine Füße bräuchte, aber ich kam hinterher nicht mehr rein. Aber wie gesagt, war ne andere Anleitung.

Zitat von fairysale
Ich arbeite den Schaft (nach der Ferse) immer einen Tick weiter als nötig, dann kommt es nach dem Waschen hin.



Ah, werd ich mir auch mal merken *grins* Vermutlich hab ich am Ende auf meinem PC eine Datei, wo ich aus den Tabellen die nötigen Zunahmen für meine Füße drin stehen hab.
Mein Problem schien mir aber noch nicht mal so der Schaft zu sein (kann das aber nicht so genau beurteilen, da ich nach dem Waschen gar nicht soweit kam), ich hatte den Eindruck es wäre auch besser, wenn man am Fußteil zur Ferse hin schon etwas zunimmt, da scheinen meine Füße auch etwas dicker zu sein.

Zitat von fairysale
Das Softy ist wirklich schön, aber passt nicht mehr in einen Schuh. Das sollte eine Haussocke sein, oder in die Gummistiefel. Irgendwie hatte ich diesen Ballerina-Tick, da musste diese Socke dran glauben



Mir hats die auf jeden Fall angetan. Ich hab schon 3 Knäuel von nem Softy Color (von den ganz neuen Farben) hier liegen. Mir fehlt nur noch für unten drunter so ne Hüttenschuh-Sohle. Hab zwar so'n flüssiges Sockenlatex, aber irgendwie find ich das für das erste Paar fast zu schade da drunter zu packen.

Zitat von fairysale
So, ich geh wieder häkeln, ich habe noch Blümchen für eine Freundin zu machen, der ich welche versprochen hatte



Und ich geh wieder an mein Busenprojekt, hab ja noch nicht mal den Prototyp fertig.

#7 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 09.02.2010 09:00

avatar

Zitat von Nicole

Du machst mich echt neugierig! Ich glaub echt, ich schleif meinen Mann morgen durch alle möglichen Geschäfte, wo ich das Buch finden könnte,



ich hab noch welche, falls du es nicht findest sag bescheid. PM

Zitat von Nicole
Also meinst du jetzt 2 Sockenmaschen, 2 Reliefstäbchen, 2 Sockemaschen usw.?



Ja genau


Zitat von Nicole
Jap, ich hatte aber damals auch nicht, wie in der Anleitung empfohlen, Regia-Garn verwendet *Asche auf mein Haupt*.




müsste mit allen Sockengarnen gehen. Ich nehm immer was grad da ist. Man bemerkt schon große Unterschiede im Filzverhalten. Aber dass eine Garnsorte engerer geworden wäre als eine andere kann ich nicht sagen

Edit: STOP, ich lüge ja. Garne mit Baumwollanteil... die werden sowas von unelastisch. Ich habe die alle in der untersten Schublade verstaut, darum war es mir wohl entfallen......


Zitat von Nicole
ich hatte den Eindruck es wäre auch besser, wenn man am Fußteil zur Ferse hin schon etwas zunimmt, da scheinen meine Füße auch etwas dicker zu sein.



Dann werden Dir meine Socken gefallen!!! Die werden ALLE zur Ferse hin breiter, ich weiß auch nicht wie das anders gehen soll. Ich habe noch keinen Fuß gesehen, der nicht breiter wird....

hier sieht man es ganz gut
http://images4.ravelrycache.com/uploads/...7909_medium.jpg

bei der Nahtsocke sieht man es noch deutlicher, aber da habe ich kein Foto von der unverarbeiteten Socke, quasi dem "Schnitt"

Die Drops Socke vom Anfang... da sieht man auch die Zunahme, die ist echt gut geworden, hab sie schon erfreut bewundert!

#8 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 09.02.2010 10:17

Zitat von fairysale
ich hab noch welche, falls du es nicht findest sag bescheid. PM



Danke, mach ich :-)
Für ein paar in 38/39 brauch ich etwa 3 Knäuel Regia Garn bzw. 150 g oder? Dann bring ich mir auch gleich da ein großes Knäuel oder 3 Kleine heut noch mit. Du hast das Feuer in mir neu entfacht mit Socken häkeln.

Zitat von fairysale
müsste mit allen Sockengarnen gehen. Ich nehm immer was grad da ist. Man bemerkt schon große Unterschiede im Filzverhalten. Aber dass eine Garnsorte engerer geworden wäre als eine andere kann ich nicht sagen



Ich vermute mal, da der Wollanteil Schurwolle und öh... Polyacryl (?) genauso ist, wie bei den Regia, dass es an der fehlenden Zunahme zur Ferse hin gelegen hat. Vor dem Waschen bin ich noch halbwegs reingekommen, danach ging nix mehr *seufz*

Zitat von fairysale
Edit: STOP, ich lüge ja. Garne mit Baumwollanteil... die werden sowas von unelastisch. Ich habe die alle in der untersten Schublade verstaut, darum war es mir wohl entfallen......



Gut zu wissen. Hab hier ein Knäuel Regia Cotton, aber richtige Socken wollt ich daraus auch nicht machen. Da hatte ich so Flipflop Socken im Sinn (bei Regia gibts ne Anleitung für ne gestrickte Variante, irgendwo im Web hatte ich ne Anleitung für gehäkelte gefunden).

Zitat von fairysale
Dann werden Dir meine Socken gefallen!!! Die werden ALLE zur Ferse hin breiter, ich weiß auch nicht wie das anders gehen soll. Ich habe noch keinen Fuß gesehen, der nicht breiter wird....



*ggg* Dann kann ich meinen Frust ja doch wegpusten und weiß, dass es an der Anleitung und nicht an meinem Unverständnis lag *gg* Ich kanns auch nicht mehr genau nachprüfen, hab die Bücher recht fix verkauft, nachdem das nix wurde, aber bis zur Ferse wurden die gerade gehäkelt und dann irgendwann wurde in Reihen die Ferse dran und dann erst wieder der Schaft.

Zitat von fairysale
hier sieht man es ganz gut
http://images4.ravelrycache.com/uploads/...7909_medium.jpg



War grad auch in deinem Ravelry Profil stöbern, da sind ja tolle Sachen dabei, mir gefallen die Handschuhe mit dem Zopfmuster so gut! Wenns davon irgendwann mal eine Anleitung gibt, sagst du mir dann bitte bescheid? Die sehen super aus! Und wenn ich das so richtig sehe, dann hast du da auch die Sockenmasche für verwendet, oder? Zumindest bei den "fingerlosen" für deinen Sohn und die Gothics. Wirkt jedenfalls so auf mich.

Zitat von fairysale
bei der Nahtsocke sieht man es noch deutlicher, aber da habe ich kein Foto von der unverarbeiteten Socke, quasi dem "Schnitt"



Wenn ich das Bild aus dem Buch noch richtig im Sinn habe, dann wurde die ja zur Ferse hin breiter.

Zitat von fairysale
Die Drops Socke vom Anfang... da sieht man auch die Zunahme, die ist echt gut geworden, hab sie schon erfreut bewundert!


*hihi* Ja, die gelben werd ich auch häkeln und werd mir hier vor Ort im Laden auch die passende Wolle kaufen. Wenn ich wieder Platz habe.

#9 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 09.02.2010 13:52

avatar

Zu dem Handschuhen:

Ja, seit ich diese Sockenmasche entdeckt habe (auf engl. heisst die "extended single crochet", aber da sie im deutschen keinen Namen hatte durfte ich sie taufen *stolzbin*) mache ich alles damit!

Man muss halt in Runden arbeiten, denn dann sieht das aus wie gestrickt, daher auch der Effekt bei Handschuhen und Mütze. Ich hab sogar schon gestandene Stricker gefoppt, muhahahahaaa

Aber ich mag an der Sockenmasche so sehr, dass sie flach ist, sehr elastisch (auf lange Strecken) vor allem in der Länge. Und sieht halt nicht so "gehäkelt" aus. Die meisten Häkelstiche haben sowas klobiges.

Ich hab diese Masche auch nicht erfunden, die der englische Name schon vermuten lässt. Aber ich habe mich oft gefragt, warum die im deutschen so unbekannt ist....

Zöpfe häkeln ist sooooo einfach. Man häkelt halt die Reliefmaschen, und dann kreuzen wie man lustig ist. Nix Extra-Nadel etc. Mein stricken sieht man den Effekt erst später, beim häkeln sofort.

Das keltische Muster hab ich mal irgendwo als Strickversion gesehen. Und sofort nachgehäkelt, ohne weiteres pattern etc. Denn wie gesagt braucht man das beim Zöpfehäkeln gar nicht

Mein Traum ist jetzt ein Kleid im Häkel-Zopfmuster, keltisch natürlich. Aber dafür muss ich noch Garn sammeln... da komme ich mit 100 gr Regia nicht hin

Ich brauch auch nur 100 gramm für ein Paar Socken mit kurzem Schaft (ca 10 cm ab Boden).

Ich bin total verliebt in das Hand Dyed von Coats, aber das ist ein bisschen flutschig, ich weiß nicht recht ob ich mir da ein ganzes Kleid von machen soll

Sorry, das war jetzt ein bisschen off topic

#10 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 09.02.2010 15:43

Ich habs! Ich habs! Hab den Ständer vom Frech-Verlag selbst 3x durchgewühlt und nix gefunden, dann hab ich am Info-Stand gefragt und es war noch eines da, da hat sie es dann aus dem Ständer gezogen. Wolle hab ich auch gekauft. Hab mir 3 Knäuel Regia 4fädig Color in der Farbe papillon color (05025) gekauft, das war glaub auch die Farbe, aus der ich meine ersten Stricksocken bekommen hab *grins*

Zitat von fairysale
Zu dem Handschuhen:

Ja, seit ich diese Sockenmasche entdeckt habe (auf engl. heisst die "extended single crochet", aber da sie im deutschen keinen Namen hatte durfte ich sie taufen *stolzbin*) mache ich alles damit!



*kleinlaut* Ich meine, ich hätte in einem ganz alten Handarbeitsbuch von meiner Schwiegermuter auch schon mal was in der Richtung gelesen, hieß da glaub auch erweiterte feste Masche, bin mir aber nicht mehr sicher, kann evtl. auch irgendwas mit Stäbchen gewesen sein. Vieles scheint auch einfach verloren gegangen zu sein im Laufe der Zeit, das ist echt verdammt schade! Freu mich inzwischen, wenn ich beim Stöbern in unserer Stadtbücherei so alte "Kamellen" finde, da kann man noch den einen oder anderen Kniff sich drauß abschauen.

Zitat
Man muss halt in Runden arbeiten, denn dann sieht das aus wie gestrickt, daher auch der Effekt bei Handschuhen und Mütze. Ich hab sogar schon gestandene Stricker gefoppt, muhahahahaaa



*ggg* Ich mag in Runden arbeiten auch lieber. Die anderen wurden ja auch in Runden gearbeitet, aber laut dem Buch hieß es, dass Runden mit ner Kettmasche und trotzdem wenden gearbeitet würden. Das ist für mich in Reihen arbeiten, nicht in Runden. In Runden ist wie z. B. bei den Amigurumis in Spiralen und das scheint ja bei dir der Fall zu sein.
Bei den "Rundreihen" war das dann auch irgendwie doof, die "Naht" von den Kettmaschen liegt genau unter der Fußsohle.

Zitat
Aber ich mag an der Sockenmasche so sehr, dass sie flach ist, sehr elastisch (auf lange Strecken) vor allem in der Länge. Und sieht halt nicht so "gehäkelt" aus. Die meisten Häkelstiche haben sowas klobiges.



Ich bin gleich mal gespannt, wie es denn so wirkt Werd gleich erst mal die Maschenprobe machen.

Zitat
Ich hab diese Masche auch nicht erfunden, die der englische Name schon vermuten lässt. Aber ich habe mich oft gefragt, warum die im deutschen so unbekannt ist....



Mir scheint da vieles einfach verloren oder vergessen gegangen zu sein , z. B. auch das gehäkelte Zopfmuster, das ist in den englischen Breiten offenbar viel verbreiteter, aber in alten Büchern ist mir so manches, was ich so im Web nur in englisch finde, schon mal begegnet.

Zitat
Zöpfe häkeln ist sooooo einfach. Man häkelt halt die Reliefmaschen, und dann kreuzen wie man lustig ist. Nix Extra-Nadel etc. Mein stricken sieht man den Effekt erst später, beim häkeln sofort.



Jipp, ich bin ja auch so'n Zopfmuster-Fan geworden. Hab schon einige neidische Blicke auf meine Zopfmuster-Stulpen eingefangen, die meisten dachten, das sei gestrickt, weil die das für häkeln überhaupt nicht kennen! Aber ich kann bisher nur das einfache Muster, wie bei den Stulpen. Würd schon gern auch so geschwungene Muster, wie z. B. bei deinem Celtic-Neckwarmer mal probieren, aber ich hab bisher kaum was dazu gefunden

Zitat
Das keltische Muster hab ich mal irgendwo als Strickversion gesehen. Und sofort nachgehäkelt, ohne weiteres pattern etc. Denn wie gesagt braucht man das beim Zöpfehäkeln gar nicht



Also einfach mal eine Wolle, die nicht so "wichtig" für andere Projekte ist und nachhäkeln. Hm... mal gucken, wenn die Zeit es mal wieder erlaubt *g* Diese Woche stehen noch 2 Gastgeschenke für Samstag auf dem Plan und dann muss ich auch gucken, dass ich endlich das weiße Garn für mein Busenprojekt kriege. Beim Karstadt wars eben ausverkauft.

Zitat
Mein Traum ist jetzt ein Kleid im Häkel-Zopfmuster, keltisch natürlich. Aber dafür muss ich noch Garn sammeln... da komme ich mit 100 gr Regia nicht hin



Das hört sich echt interessant an.

Zitat
Ich brauch auch nur 100 gramm für ein Paar Socken mit kurzem Schaft (ca 10 cm ab Boden).



Hab jetzt erst mal 150 hier liegen, mein erstes gehäkeltes Paar hab ich glaub knapp unter (!) 50 g verbraucht, obwohl in der Anleitung was von 100 g stand. *hmhm* Schau'n wir mal

Zitat
Ich bin total verliebt in das Hand Dyed von Coats, aber das ist ein bisschen flutschig, ich weiß nicht recht ob ich mir da ein ganzes Kleid von machen soll



Das hab ich überhaupt noch nicht gesehen im Laden, hätte da gern mal so'n Probestück gestrickt gesehen. *hmhm* Und dabei hat Karstadt eigentlich schon ne recht große Auswahl, wobei die heute wie leergeräubert aussahen.

#11 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 10.02.2010 00:26

avatar

Wenn Du mal was zu dieser Masche findest sag bescheid. Ich habe alle meine alten Bücher durchgeforstet, und konnte nix finden. Und ich hab schon antiquarische gekauft, um alles alte Wissen auszugraben. Wie Du sagst, es ist viel verloren gegangen

50 Gramm ist knapp, das hast Du ja gesehen. Wenn man nur ein paar Runden mehr macht sind es z.B. 60. Aber da die Leute ja, wenn sie eine Socke nachhäkeln, dumm dastehen wenn sie 60 gr brauchen, muss man in der Anleitung halt 100 schreiben, weil man ja die Knäuel immer zu 50 gr kauft.

Ich hab neulich auch was gehäkelt, da kam ich mit 100 hin, aber weil ich die Farbverläufe anpassen wollte musste ein zweites 100 gr Knäuel her. Ist schwierig das genau zu sagen wer was braucht.

Wie genau die Socken von OZ gemacht sind weiß ich nicht, ich habe die Bücher mit Absicht nicht gelesen, weil ich nicht Gefahr laufen will was abzugucken. Das hat dann sogar dazu geführt, dass ich eine Socke gehäkelt hatte mit einem Garn, das auf dem OZ-Titel war, und meins sollte auch auf den Titel. Da hat frech meine Socke eingefärbt...damit das nicht aussieht als hätten wir es nachgemacht. Sowas gibts.... (die Socke war aber ganze anders! *puh*)

Ich habe aber irgendwo gelesen, dass die OZ Socke gewendet wird. Für mich wär das nix ABER ich habe gestern im Zeitschriftenregal ein OZ-Heft gesehen mit Häkelsocken. Da musste ich dann doch mal reinschnuppern... und eine hatte ein zweifarbiges Muster.
Das geht dann nur in Hin- und Rückreihen, ODER man häkelt Jaquardhäkelei. Aber das ist nix für ein 32-Seiten Buch

Auf Ravelry habe ich diese keltische Socke gehäkelt, die ist Jaquard. Da muss man mit 2 Fäden arbeiten, was total einfach ist, aber erklär das mal......

Ach sorry, ich schwafel immer nur von mir.

Ich HOFFE nur, dass Deine Socken Dir leicht von den Nadel hüpfen. Wenn Dir irgendwas daran nicht gefällt sag bescheid. Ich habe bisher nur meine und die einer Freundin gesehen, mir fehlt das Feedback um es vielleicht in Zukunft besser zu machen.

Ich war heute fleissig und hab mit Häkelblümchen weitergemacht.

#12 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 10.02.2010 00:46

Hihi, du bist ja auch noch so spät unterwegs
Mir hats ja heut keine Ruhe gelassen und ich hab rumprobiert und mit der Socke angefangen. Morgen mach ich meine Gastgeschenke, zwei kleine Amigurumis sollte ich bis Samstag noch hinkriegen können.

Zitat von fairysale
Wenn Du mal was zu dieser Masche findest sag bescheid. Ich habe alle meine alten Bücher durchgeforstet, und konnte nix finden. Und ich hab schon antiquarische gekauft, um alles alte Wissen auszugraben. Wie Du sagst, es ist viel verloren gegangen



Ich schau morgen mal, wo ich das alte Handarbeitsbuch habe. Ich hab heut aber auch gegoogelt. Das war ne "freie Übersetzung", ging auch im Häkelsocken, war ne Übersetzung einer englischen Anleitung. *klick*

Zitat
50 Gramm ist knapp, das hast Du ja gesehen. Wenn man nur ein paar Runden mehr macht sind es z.B. 60. Aber da die Leute ja, wenn sie eine Socke nachhäkeln, dumm dastehen wenn sie 60 gr brauchen, muss man in der Anleitung halt 100 schreiben, weil man ja die Knäuel immer zu 50 gr kauft.



Stimmt schon, ich fand das nur sehr verwirrend, dass es 100 oder so angegeben waren und ich hatte nicht mal 50 g. Das fand ich schon sehr mysteriös.

Zitat
Ich hab neulich auch was gehäkelt, da kam ich mit 100 hin, aber weil ich die Farbverläufe anpassen wollte musste ein zweites 100 gr Knäuel her. Ist schwierig das genau zu sagen wer was braucht.



Joa... aber wenns arg weit unter der angegeben Zahl ist, werd ich immer misstrauisch, ob ich nicht was falsch gemacht habe.

Zitat
Wie genau die Socken von OZ gemacht sind weiß ich nicht, ich habe die Bücher mit Absicht nicht gelesen, weil ich nicht Gefahr laufen will was abzugucken. Das hat dann sogar dazu geführt, dass ich eine Socke gehäkelt hatte mit einem Garn, das auf dem OZ-Titel war, und meins sollte auch auf den Titel. Da hat frech meine Socke eingefärbt...damit das nicht aussieht als hätten wir es nachgemacht. Sowas gibts.... (die Socke war aber ganze anders! *puh*)



*gg* Also ich kann, nachdem, was ich bisher gelesen habe, sagen, dass deine anders gemacht sind. Mal gucken, ob sie passen Im Moment isses so, das ich etwas lockerer häkel. Also meine Maschenprobe ist etwas größer, aber die Socke passt bisher schon, mal gucken

Zitat
Ich habe aber irgendwo gelesen, dass die OZ Socke gewendet wird. Für mich wär das nix ABER ich habe gestern im Zeitschriftenregal ein OZ-Heft gesehen mit Häkelsocken. Da musste ich dann doch mal reinschnuppern... und eine hatte ein zweifarbiges Muster.
Das geht dann nur in Hin- und Rückreihen, ODER man häkelt Jaquardhäkelei. Aber das ist nix für ein 32-Seiten Buch



Weiß jetzt gar nicht, ich hatte die ersten beiden Bücher, da war mal eine, die vom Muster her ähnlich wie die grauschwarze ist, halt "Zebrastreifen" (schwarz/weiß), immer 2 Reihen glaub ich. Und ja, die werden gewendet. Kettmasche, drehen und in die Richtung zurück häkeln, aus der man grade kommt. Fand das bei dem einen Paar ziemlich fies, weil diese "Kettmaschennaht" genau unterm Fuß lang lief und hinten halt an der Ferse. Hätten die Socken nach dem Waschen noch gepasst, wäre das Garant für Blasen in den Fersen bei mir gewesen.

Zitat
Auf Ravelry habe ich diese keltische Socke gehäkelt, die ist Jaquard. Da muss man mit 2 Fäden arbeiten, was total einfach ist, aber erklär das mal......



Ja, die ist toll geworden. Hach, bei solchen Werken schmachte ich ja immer vor dem PC. Ich war erst mal froh, mit 2 Fäden, als ich meine Handysocke fertig hatte. Ist, wenn mans nicht gewohnt ist, doch ziemlich anstrengend am Anfang mit dem mitgeführten Faden. Muss aber auch mich jetzt an die Sockenmasche erst gewöhnen. Aber nach 2 Runden ging es dann, dass ichs richtig gemacht habe.

Zitat
Ach sorry, ich schwafel immer nur von mir.



Also für mich isses ok :-)

Zitat
Ich HOFFE nur, dass Deine Socken Dir leicht von den Nadel hüpfen. Wenn Dir irgendwas daran nicht gefällt sag bescheid. Ich habe bisher nur meine und die einer Freundin gesehen, mir fehlt das Feedback um es vielleicht in Zukunft besser zu machen.



Gerne. Im Moment komm ich klar, ich hab nur am Anfang gerätselt, wie viel Spitze ich machen muss. Ich kam jetzt auf 12 Runden. Und in der 9. Runde SM vom Fuß/Sohle.



Zitat
Ich war heute fleissig und hab mit Häkelblümchen weitergemacht.



Fleißiges Bienchen!

#13 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 10.02.2010 08:54

Guten Morgen!

Zitat von Nicole

Zitat von fairysale
Wenn Du mal was zu dieser Masche findest sag bescheid. Ich habe alle meine alten Bücher durchgeforstet, und konnte nix finden. Und ich hab schon antiquarische gekauft, um alles alte Wissen auszugraben. Wie Du sagst, es ist viel verloren gegangen



Ich schau morgen mal, wo ich das alte Handarbeitsbuch habe. Ich hab heut aber auch gegoogelt. Das war ne "freie Übersetzung", ging auch im Häkelsocken, war ne Übersetzung einer englischen Anleitung. *klick*




Ok, ich hab das Buch gefunden, in dem mir die Sockenmasche schon mal begegnet ist, dort heißt sie "verlängerte feste Masche" (abgekürzt mit VFM oder vfm) und zum Reihenbeginn werden 2 LM vorgeschlagen.
Enzyklopädie Häkeln von Betty Barnden. © für diese Ausgabe (die ich hier liegen habe): 2005 Fleurus Verlag GmbH, Lindenstraße 20, 50674 Köln
© für die Originalausgabe The Crochet Stitch Bible: 2004 Quarto Publishing plc, London

Also ursprünglich wieder aus dem englischsprachigen Raum. Das Buch ist zur Zeit vergriffen, ich hatte vor einem Jahr tierisch Glück es noch in ner lokalen Buchhandlung zu finden! Damals sagte man mir, bevor ich es gefunden hatte, dass ein Neudruck mit Neuerscheinung im Sept 2009 oder so geplant war...

In dem alten Anleitungsbuch von meiner Schwiegermutter wars nicht drin, wo es mir evtl. schon mal begegnet sein könnte, aber sicher bin ich mir da auch nicht ist "Burda - Häkel-Lehrbuch" (ISBN 3-920 158-48-2) so von 1979 oder so (es gibt ne Webseite, die laut Info die Erlaubnis von Burda hat, den Lehrgang zu veröffentlichen). Hatte das Buch nur mal in der Bücherei ausgeliehen und den Erklärungen und sehr ähnlichen Fotos nach scheint es seine Neuauflage in "Die große Häkelschule" gefunden zu haben, aber zumindest in dieser Häkelschule ist die Masche NICHT drin.

#14 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von fairysale 10.02.2010 09:06

avatar

Jo, das sieht gut aus! Schöne Farben, ich habe zwar schon sooo viele Socken gehäkelt, aber wenn ich eine schöne Farbe sehe will ich gleich ein neues Paar machen :-)

Die Spitze beginnt halt immer mit 3 Runden Zun., dann abwechselnd eine ohne und eine mit

hast Du den Tipp mit dem Markierungsfaden gesehen im Buch? Den hab ich von einer Tapestry-Fachfrau, man legt einen Faden ein und wenn man zu der Masche kommt legt man ihn nach hinten/vorne, je nachdem wo er grad ist.

Wenn man mag, kann man den Faden immer nach vorne legen in einer Runde mit Zunahmen (lol, ich muss mich sooo beherrschen nicht alles mit Abkürzungen zu schreiben wie für eine Anleitung, das liest sich dann so: 1 Rd. mit Zun.) und nach hinten in der Runde ohne Zunahmen. Dann weiß man wo man ist, der Faden markiert einen Verlauf (linke und rechte Sockenseite) und man muss keine Marker umstöpseln.

Übrigens ist die Zehe von Rykka (dein link) genau wie meine gearbeitet, ich weiß nicht ob die Maschenzahlen und Zunahmen gleich sind, da ich seit meinen eigenen Test eine feste für meine Größe habe und danach arbeite. Aber die Technik ist die gleiche.

Man kann Socken nicht auf sooo viele unterschiedliche Weisen machen, ist nun mal so. Zum Beispiel KÖNNTE man auch eine top down machen, von oben nach unten. Aber das würde mich sehr nerven.... ich bin halt ab Spitze gewöhnt.

Bei meinen Socken sind halt die Maschenzahlen nach meinem Geschmack, eine runde Spitze, Zunahmen im Fuß, ein nettes Käppchen für die Ferse und der Schaft... na ja, das ist eine Röhre die an das Bein des Sockenträgers passen muss.

Was schrecklich war war die Tabelle.... da musste ich so viele Größen testen, nie nie wieder mache ich das!

Rykkas Fotos sind auch super! Im Buch mussten wir seitenweise Grundanleitungen fotografieren... ich hätte lieber Fotos der Socken-Häkelei gezeigt. Aber als Buch muss man halt an jeden Lesen denken, auch die die nicht wissen was eine feste Masche ist.

So, hab mich genug rausgeredet

Deine Socke sieht gut aus, wenn sie bisher passt....

Ach noch was: Ich habe Größe 39, da beginnt man mit den Zunahmen nach 13 cm Gesamtlänge. Mehr würde ich nicht nehmen, da die Socke in Längsrichtung sehr dehnbar ist (bzw. siehe Tabelle)

Ich warte dann mal ab wie es weitergeht

#15 RE: Gehäkelte Trendsocken (TOPP-Bücher 6659 & 6667) von Nicole 10.02.2010 11:07

Zitat von fairysale
Jo, das sieht gut aus! Schöne Farben, ich habe zwar schon sooo viele Socken gehäkelt, aber wenn ich eine schöne Farbe sehe will ich gleich ein neues Paar machen :-)



Ich mag diese Farbe, ich hab die Stricksocken daraus gerne getragen. Irgendwann sind sie aber dann verloren gegangen, schade eigentlich.

Zitat von fairysale
Die Spitze beginnt halt immer mit 3 Runden Zun., dann abwechselnd eine ohne und eine mit



Jip... Ich hatte am Ende 44 Maschen gehäkelt. War mir aber nicht sicher, muss ich die letzte Runde noch mal ohne Zunahme häkeln oder mit? Ich hab mich für ohne entschieden und hab somit 12 Runden für die Spitze.

Zitat von fairysale
hast Du den Tipp mit dem Markierungsfaden gesehen im Buch? Den hab ich von einer Tapestry-Fachfrau, man legt einen Faden ein und wenn man zu der Masche kommt legt man ihn nach hinten/vorne, je nachdem wo er grad ist.



Ja, damit komm ich aber überhaupt nicht klar. Hatte das am Anfang bei den Amigurumis schon probiert, aber ich hab dann gern mal vergessen den Faden einzulegen. Fühl mich sicherer mit den Markierringen. Hab jetzt eine Farbe für Rundenanfang und eine für die "Mitte". Die Zunahmen scheinen hier ja immer rechts und links vom Fuß zu liegen.

Zitat von fairysale
Übrigens ist die Zehe von Rykka (dein link) genau wie meine gearbeitet, ich weiß nicht ob die Maschenzahlen und Zunahmen gleich sind, da ich seit meinen eigenen Test eine feste für meine Größe habe und danach arbeite. Aber die Technik ist die gleiche.



Aaah. Ich hatte die Anleitung kurz vor den Büchern gefunden, aber nachdem ich keinen Erfolg hatte, hab ich mich daran erst gar nicht dran versucht

Zitat von fairysale
Man kann Socken nicht auf sooo viele unterschiedliche Weisen machen, ist nun mal so. Zum Beispiel KÖNNTE man auch eine top down machen, von oben nach unten. Aber das würde mich sehr nerven.... ich bin halt ab Spitze gewöhnt.



Jap, das war mein nächster geplanter Versuch. Bei Redheart gibts ne Anleitung dazu, aber jetzt probier ichs erst mal mit den Reliefbündchen, wenn das nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle, probier ich das Bündchen von der Kinderleicht. Ist ja dann genauso. Bei der von Redheart ist das auch erst so'n flexibles Bündchen. [s](aber meinste, die Anleitung find ich jetzt? Nö)[/s]
Edit:Doch noch gefunden: Snow Day Socks, mit so nem Bündchen gibts aber auch ne Anleitung Toe Up (http://www.redheart.com Nummer KTV2005C).

Zitat
Bei meinen Socken sind halt die Maschenzahlen nach meinem Geschmack, eine runde Spitze, Zunahmen im Fuß, ein nettes Käppchen für die Ferse und der Schaft... na ja, das ist eine Röhre die an das Bein des Sockenträgers passen muss.



Werde auf jeden Fall auch mal diese nachträgliche Ferse irgendwann probieren. Irgendwann. Erst mal die Basic-Socke.

Zitat
Was schrecklich war war die Tabelle.... da musste ich so viele Größen testen, nie nie wieder mache ich das!



DAS glaub ich dir aufs Wort, dass das streßig war.

Zitat
Rykkas Fotos sind auch super! Im Buch mussten wir seitenweise Grundanleitungen fotografieren... ich hätte lieber Fotos der Socken-Häkelei gezeigt. Aber als Buch muss man halt an jeden Lesen denken, auch die die nicht wissen was eine feste Masche ist.



Ja, hätte auch gern z. B. die nachträgliche Ferse genauer gesehen. Na ja, werds ja evtl. irgendwann selbst probieren

Zitat
Deine Socke sieht gut aus, wenn sie bisher passt....



Bisher ist sie ein klein wenig zu weit, aber wenn sich die Wolle beim Waschen wieder etwas zusammen zieht, sollte es noch passen, hoff ich!

Zitat
Ach noch was: Ich habe Größe 39, da beginnt man mit den Zunahmen nach 13 cm Gesamtlänge. Mehr würde ich nicht nehmen, da die Socke in Längsrichtung sehr dehnbar ist (bzw. siehe Tabelle)



Häkle hier auch grad nach 38/39. 3 cm noch Das 5x4=20 bezieht sich das jetzt in 5 Runden 4 Maschen zunehmen um dann am Ende auf 64 Maschen zu kommen? *grübel*
Im Moment verstehe ich das nur noch nicht so ganz mit den zwei Markierungen. Ok, A-Markierung ist Rundenanfang und liegt rechts, B-Markierung ist die Mitte und liegt links. Zunahme wie bei der Spitze, das heißt, zwei vor und nach der Markierung? Also inkl. Markierung sind das jeweils 5 Maschen auf jeder Seite. So versteh ich das jetzt jedenfalls.

Zitat
Ich warte dann mal ab wie es weitergeht



Ich auch! Eigentlich wollte ich ja die Gastgeschenke häkeln, aber mich juckts jetzt in den Fingern wenigstens eine Socke fertig zu kriegen.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz